Nächste Termine

Sonntag, 15.12.2019
Jugendvorspiel
Dienstag, 31.12.2019
Jahresabschlussgottesdienst
Sonntag, 12.01.2020
Investitur Pfarrer Störck
Samstag, 18.01.2020
Konzert Unterentfelden
Samstag, 25.01.2020
Jahreshauptversammlung
Sonntag, 02.02.2020
Ringtreffen in Blaustein
Sonntag, 02.02.2020
Ringtreffen in Blaustein
Mittwoch, 19.02.2020
Hemadglonker
Sonntag, 23.02.2020
Hausfasnet
Dienstag, 25.02.2020
Hexvrbrenna

Ausbildung

Die Jugend ist die Zukunft eines Vereins. Deshalb setzen wir vom Musikverein Ertingen einen besonderen Schwerpunkt auf die Jugendarbeit.

Unsere Jugendleiterin Isabell Beck übernimmt die Organisation der Jugendarbeit im Verein. Ihr Stellvertreter ist Jürgen Märkle. Unterstützung bekommen die beiden von den Jugendsprechern, Tabea Lutz und Johannes Sauter, sowie dem Jugendausschuss. Die zwei Jugendsprecher sind das Bindeglied zwischen den Jungmusikern und der Jugendleiterin und helfen bei der Organisation von Freizeitaktivitäten, Jugendvorspielen usw.

Wir bieten für Kinder ab der ersten Klasse Blockflötenunterricht an, um sie bereits im frühen Alter an die Musik heranzuführen.

Im Anschluss bieten wir die Möglichkeit, eine Instrumentalausbildung an folgenden Instrumenten zu beginnen:

  • Querflöte
  • Oboe
  • Klarinette
  • Saxophon
  • Flügelhorn
  • Trompete
  • Waldhorn
  • Posaune
  • Tenorhorn/Bariton
  • Tuba
  • Schlagzeug

Die Ausbildung findet bei uns im Probelokal statt und wird in Kooperation mit der Jugendmusikschule Riedlingen, der Musikschule Bad Saulgau und durch eigene Ausbilder durchgeführt.


Nach Absprache mit den Instrumentallehrern nehmen die Schüler auch an D-Lehrgängen des Blasmusikkreisverbandes Biberach teil.

Die D-Lehrgänge stellen ein Fortbildungsangebot des Verbandes dar. Dabei besuchen die Kinder und Jugendlichen einen mehrtägigen Lehrgang und erhalten von hochqualifizierten Lehrern Unterricht am Instrument, sowie auch in der Musiktheorie. Abgeschlossen werden die D-Lehrgänge jeweils mit einer Prüfung, bestehend aus theoretischem und praktischem Teil. Die Lehrgänge finden immer in den ersten zwei Sommerferienwochen statt. Der jeweilige Instrumentallehrer übernimmt hier die Vorbereitung für den Praxis-Teil und der Theorie-Teil wird von Musikern aus den Reihen des Musikvereins vermittelt.

Auf dem Kurs geht es jedoch nicht nur um's Lernen, viel wichtiger ist der Kontakt und das gemeinsame Musizieren mit anderen musikbegeisterten Jugendlichen aus Vereinen des ganzen Landkreises.

Nach bestandenem D1-Lehrgang darf der Schüler dann in der Jugendkapelle spielen, mit bestandenem D2-Lehrgang der aktiven Kapelle beitreten. Wer dann noch motiviert ist, wird bei uns selbstverständlich auch auf den D3-Kurs vorbereitet.


Sie haben Interesse an einer Ausbildung bei uns im Verein? Dann steht Ihnen gerne unsere Jugendleiterin Isabell Beck oder ihr Stellvertreter Jürgen Märkle für Fragen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie bzw. Ihr Kind!


Den Ausbildungsvertrag können Sie sich hier herunterladen: Ausbildungsvertrag

Wichtige Hinweise zum Ausbildungsvertrag:

  1. Vertrag schnellstmöglich abgeben: Ihr Kind ist erst nach Vertragsabgabe versichert. Außerdem werden Zuschüsse erst nach Vertragseingang gezahlt.
  2. Instrumentenreparaturen immer mit Tobias Fluhr absprechen! Nie selbst in Auftrag geben!
  3. Ziel der Ausbildung ist die Mitwirkung in den Vereinsorchestern (Vororchester, Jugendkapelle, Stammorchester).
  4. Bei Übernahme des Leihinstruments nach 12 Monaten wird die Leihgebühr auf den Kaufpreis angerechnet.
  5. Änderungen (Adresse, Bankverbindung...) immer bei der Jugendleiterin melden.
  6. Instrumentenrückgabe nur bei Tobias Fluhr oder Isabell Beck.